Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nicht zufrieden mit Ultimate 2021

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nicht zufrieden mit Ultimate 2021

    Hallo,
    da der Support von ACDSee nicht reagiert, schreibe ich hier.

    Ich habe ACDSee Ultimate 2021 (deutsch) gekauft, neben 2020 installiert und bin wirklich sehr enttäuscht.
    Die Version 2021 ist wesentlich langsamer als die Version 2020. Beide laufen auf einem sehr schnellen Rechner mit Windows 10 auf schnellem SSD-Laufwerk und 32GB Ram. ACDSee schreibt auf der Website von Geschwindigkeitsvorteilen - nein, die neue Version ist langsamer geworden. Wieder einmal.

    Außerdem stürzt das Programm regelmäßig nach etwa 30 Minuten mit der bekannten Fehlermeldung "... ist auf einen Betriebsfehler gestoßen..." ab. Obwohl es keine defekten Dateien gibt, auch die Datenbank wird laufend optimiert.

    Das deutsche Handbuch bzw. die Hilfe ist fehlerhaft, so fehlen Begriffe wie beispielsweise zu "Farbenrad", hat man dann aber "Rad Farbe" gefunden, folgt gerade zu diesem Thema eine sehr dürftige Beschreibung. Auch das Video zur Version 2021 von Adam ist sehr knapp gehalten und streift ebenfalls das Farbenrad und die Farbtonräder nur flüchtig. Gerade zu den neuen Features würde ich mir mehr und ausführlichere Informationen (am besten mit Beispielen!) wünschen.

    Warum gibt es keine Videos in deutscher Sprache? Weil es zu wenig deutschsprachige User gibt? Dann sollten Sie sich fragen, warum das so ist. Ein deutschsprachiges Handbuch mit bebilderten Beispielen und deutschsprachige Videos würden ganz bestimmt sehr viele neue User bringen.
    Es gibt so viele, teilweise sehr gute Tutorialschreiber für Luminar in deutscher Sprache - kann man da nicht mal jemand gewinnen, auch Tutorials für ACDSee zu schreiben? Das wäre toll - und vielleicht ein Anfang.

    Trotz nicht zeitgemäßer Arbeitsflächen und schlecht lesbarer Schrift (zu klein und nicht skalierbar) ist ACDSee Photo Editor Ultimate ja ein tolles Programm, weil man vielen "unter einem Hut" hat. Auch wenn andere Programme wie DXO, ON1, Luminar wesentlich moderner sind und einzelne Dinge (Smart Erase-Pinsel, Auswahlen) viel besser als bei ACDSee funktionieren...

  • #2
    Zitat von WolfgangB Beitrag anzeigen
    Die Version 2021 ist wesentlich langsamer als die Version 2020. Beide laufen auf einem sehr schnellen Rechner mit Windows 10 auf schnellem SSD-Laufwerk und 32GB Ram. ACDSee schreibt auf der Website von Geschwindigkeitsvorteilen - nein, die neue Version ist langsamer geworden. Wieder einmal.
    Das erstaunt mich etwas. Zwar stimme ich zu, dass die propagierten Tempogewinne an vielen Stellen nicht wirklich deutlich spürbar sind, aber langsamer geworden ist die 2021 zumindest gegenüber meiner alten 2019 eindeutig nicht.

    Außerdem stürzt das Programm regelmäßig nach etwa 30 Minuten mit der bekannten Fehlermeldung "... ist auf einen Betriebsfehler gestoßen..." ab. Obwohl es keine defekten Dateien gibt, auch die Datenbank wird laufend optimiert.
    Das kann ich bei mir nicht nachvollziehen, es läuft seit der Installation völlig stabil bei mir.

    Das deutsche Handbuch bzw. die Hilfe ist fehlerhaft, so fehlen Begriffe wie beispielsweise zu "Farbenrad", hat man dann aber "Rad Farbe" gefunden, folgt gerade zu diesem Thema eine sehr dürftige Beschreibung. Auch das Video zur Version 2021 von Adam ist sehr knapp gehalten und streift ebenfalls das Farbenrad und die Farbtonräder nur flüchtig. Gerade zu den neuen Features würde ich mir mehr und ausführlichere Informationen (am besten mit Beispielen!) wünschen.
    Da stimme ich grundsätzlich zu.

    Warum gibt es keine Videos in deutscher Sprache? Weil es zu wenig deutschsprachige User gibt? Dann sollten Sie sich fragen, warum das so ist. Ein deutschsprachiges Handbuch mit bebilderten Beispielen und deutschsprachige Videos würden ganz bestimmt sehr viele neue User bringen.
    Es gibt so viele, teilweise sehr gute Tutorialschreiber für Luminar in deutscher Sprache - kann man da nicht mal jemand gewinnen, auch Tutorials für ACDSee zu schreiben? Das wäre toll - und vielleicht ein Anfang.
    Auch und besonders hier absolute Zustimmung! Es kann doch nicht so teuer sein, die vorhandenen englischsprachigen Video-Clips mal eben zu synchronisieren, oder?



    Kommentar


    • #3
      Hallo,
      ich bin von der Version 2020 auf die neue Version 2021 umgestiegen und habe auch diesmal auf meinem NAS eine neue
      Datenbank für die Version 2021 angelegt und die Daten der alten Datenbank (lag auch auf dem NAS) in die neue Datenbank
      übertragen.
      Wenn ich nun das Programm der Version 2021 auf meinem PC aufrufe, so muss ich zwischen 15 bis 30 Sekunden warten, bis ich
      auf meine Datenverzeichnisse, in denen die Bilder liegen, zugreifen kann. Mit den älteren Versionen von ACDSee hatte ich
      dieses Verhalten des Programms noch nie gehabt, hier konnte ich immer sofort auf die Dateiverzeichnisse zugreifen.

      Frage: Hat jemand von Euch ebenfalls die Version 2021 schon im Einsatz und evtl. auch so etwas bemerkt?

      Viele Grüße
      Gerhard

      Kommentar


      • #4
        Prinzipiell habe ich bei jeder neuen Version zu Beginn ein träges bis unerträgliches Verhalten festgestellt, das sich nach ein bis zwei Tage Programmlauf (ohne es zu benutzen) gegeben hat. Offensichtlich bereitet es im Hintergrund irgendetwas auf.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Harald Bruckner Beitrag anzeigen
          Offensichtlich bereitet es im Hintergrund irgendetwas auf.
          Indexer? Gesichtserkennung? Beide lassen sich in den Optionen (ALT-O) nach Bedarf an/abstellen.

          Kommentar


          • #6
            Das war schon vor der Gesichtserkennung so. Ausserdem oder hoffentlich geschieht die nie!.
            Indexer würde ich meinen, dass der von Windows übernommen wird.
            Es müssten Informationen sein, die in der Datenbank erneuert werden müssen, dem Windows Indexer jedoch unbekannt sind. Keine Idee was das sein kann, und eigentlich ist das eher von akademischen Interesse, das es ja funktioniert und eh nicht änderbar ist.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Harald Bruckner Beitrag anzeigen
              Das war schon vor der Gesichtserkennung so. Ausserdem oder hoffentlich geschieht die nie!.
              Für manche ist sie Dreh und Angelpunkt Ihrer Bildverwaltung.

              Indexer würde ich meinen, dass der von Windows übernommen wird.
              Der Indexer wird vom Commander gestartet, aber imho nur wenn AC selbst nicht läuft.

              Es müssten Informationen sein, die in der Datenbank erneuert werden müssen, dem Windows Indexer jedoch unbekannt sind. Keine Idee was das sein kann,
              Für Dateien, die AC gerade im Browser anzeigt, werden oft noch Metadaten nachgeladen oder Thumbnails erzeugt. Das sieht man dann aber unter rechts in der Statuszeile.

              und eigentlich ist das eher von akademischen Interesse, das es ja funktioniert und eh nicht änderbar ist.
              Hast du aufgegeben wissen zu wollen was dein PC so treibt?


              Kommentar


              • #8
                Hallo, auch mir bleibt Vieles unklar, auch ist mein Englisch nicht so gut, als dass ich die amerikanische Aussprache der Moderatoren der wenigen Tutorials verstehen würde. Die "Hilfe" erklärt die Begriffe, aber Lösungsbeispiele fehlen. Also werde ich wohl bei meiner Version Ultimate 10 bleiben. Mit dem Kaufangebot der Version 2020 hat man mich ja fast täglich zugepflastert. Wenn man diese Energie für servicefreundliche Aktivitäten genutzt hätte... Dabei bin ich seit etwa 15 Jahren ACDSee Nutzer verschiedenster Versionen und ansonsten zufrieden.

                Kommentar


                • #9
                  Ein Tutorial wäre wirklich hilfreich. Aber bei dem Funktionsumfang wären das nicht nur einige Stunden lang. Wer tut sich das aktiv oder passiv an?
                  Ich kämpfe mehr den shortcuts. Gebe ich einen Text ein und der Fokus auf das Textfeld wurde nicht angenommen, dann verstelle ich das komplette System und bemerke das erst irgendwann und die Wiederherstellung mittels Handbuch ist ein stundenlanges Suchspiel. Schon klar, dass auch andere Software, bis hin zum Betriebssystem diesen Harakiri-Nonsense haben. Aber abschaltbar sollten die shortcuts sein.

                  Kommentar


                  • #10
                    Schließe mich den vorigen Post-Schreibern an:

                    Gut wären deutsche Tut's für die Farbräder oder wie die Dinger heißen
                    Skalierbare Icons für den Photoeditor
                    Variable Grau- Einstellung für die gesamte Oberfläche d.h. nicht nur grau oder schwarz

                    Vielleicht erbarmt sich mal der Support und gibt mal ein Statement ab.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich fürchte, der Support liest nicht mit - oder er interessiert sich nicht für dieses Forum. Traurig... (:

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich habe mal gelesen, dass die Übersetzungen der Programme (Menus, Dialoge usw.) von Mitarbeitern kontrolliert wird, die nicht deutsch sprechen. Das kann dann leicht zu einem "Farbenrad" führen. Wenn man sich nicht sicher ist, lässt man auch mal den englischen Begriff drin "Dunst entfernen (Dehaze)". Beide Beispiele finden sich in den Entwicklungs-Werkzeugen.


                        Kommentar


                        • #13
                          Ein Werkzeug Farbenrad einzuführen, ist sowieso nur ein Gag. In Wirklichkeit ist es die dritte (und efizienteste) Realisierung des Farbequilizers und gehört auch als dritter Reiter dort hin.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich habe Ultimate 2020 deinstalliert, weil ich mit der Version 2021 durchaus zufrieden bin.

                            Aber "Verbesserungspotential" gibt es natürlich, auch Kleinigkeiten. Beispiele:
                            • Da ich häufig "riesengroße" Fotos zur Verwendung auf einer Fußballhomepage erhalte, stört es mich sehr, daß bei der "Stapelverarbeitung Größenänderung" kein "Fortschrittsbalken" mehr angezeigt wird. Wenn ich 120 Fotos von riesig auf 1200x800 verkleinere, dauert das schon mal Minuten. Und da wird man durchaus nervös, wenn sich "optisch" nichts tut.
                            • Die "Stapelverarbeitung" ist eine überaus praktische Sache. Die nutze ich schon sehr lange, aber seitdem sind in ACDSee reichlich Funktionen dazugekommen, die man auch "stapelnd bearbeiten" könnte. Da hat sich aber nichts getan.
                            • Das frühere "Textwerkzeug" konnte Sprechblasen, die gibt es leider nicht mehr.
                            • Voreinstellungen zum "Textwerkzeug" wickelt man mittlerweile über "Aktionen" ab - an sich keine schlechte Lösung. Aber ein "zuletzt verwendet" gibt es leider nicht mehr, das schafft bei meinen Anwendungsfällen reichlich Mehrarbeit.
                            In Sachen "Stabilität" und "Performance" habe ich auf meinem DELL 7740 (Windows 10 Pro) keinerlei Probleme.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von LesPaul Beitrag anzeigen
                              [*]Das frühere "Textwerkzeug" konnte Sprechblasen, die gibt es leider nicht mehr.[*]Voreinstellungen zum "Textwerkzeug" wickelt man mittlerweile über "Aktionen" ab - an sich keine schlechte Lösung. Aber ein "zuletzt verwendet" gibt es leider nicht mehr, das schafft bei meinen Anwendungsfällen reichlich Mehrarbeit.
                              .
                              Dem muss ich leider zustimmen. Vermutlich fügt sich das neue Textwerkzeug besser in die Programmstruktur der Ebenentechnik, jedoch ist die "Verbesserung" ergonomisch gesehen nach meiner Meinung eine Verschlechterung.
                              Das trifft für mich um so mehr zu, als ich das Tool nur relativ selten zum Erstellen von individuellen Glückwunschkarten etc. verwende. Da mag ich nicht so gerne erst einmal suchen, wo sich nun das Tool eigentlich versteckt - ja, in einer schmalen Leiste in der dritten Kopfzeile - habe ich beim nächsten Mal wieder vergessen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X