Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Grundlegende Arbeitsweise mit ACDSee-Programmen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Grundlegende Arbeitsweise mit ACDSee-Programmen

    Habe mir gerade zu meinem ACDSee 19 nun das Ultimate-Upgrade dazugekauft. Habe also nun ACDSee 20, Ultimate 10, Pro 3 + VideoConverter. - Meine Frage: Mit welchem Programm fange ich nun an meine Bilder tatsächlich zu bearbeiten bzw. zu verwalten. Viele Funktionen finden ich bei allen Programmen (ausg. VideoConverter). Browser, Datenbank, Bildbearbeitung. Bei ACDSee 20 sicher nur eingeschränkte Bildbearbeitung - Ok! - Aber wo liegen die Unterschiede/Vor- und Nachteile von Ultimate + Pro-Version. Das erschließt sich mir nicht. Habe bisher mit Lightroom 5 gearbeitet und würde evtl. umstiegen, wenn sinnig und brauchbar. - Danke für Hilfestellung dazu! -GöDi

  • #2
    Zitat von Blitz11 Beitrag anzeigen
    ... Aber wo liegen die Unterschiede/Vor- und Nachteile von Ultimate + Pro-Version.
    Guckst du hier. Ergo, wer Ultimate 10 hat, braucht v20 und Pro 10 nicht zu installieren. Es sei denn auf anderen Maschinen aus lizenzrechtlichen Gründen.
    Frage jetzt bitte nicht, warum der Hersteller Ultimate 10, Pro 10 und v20 in ein Paket packen. So etwas fällt wohl unter kreatives Marketing :-)
    Äähm, doch, einen Grund gibt es: Ultimate 10 gibt es nur für 64Bit Systeme.

    Kommentar


    • #3
      Ja, so nach und nach komme ich drauf, dass Ultimate 10 genügt.Acdsee 20 kann ich mir dann anscheinend sparen, sonst habe ich ja mit 2 Datenbanken zu tun! Danke für die Hinweise!😁

      Kommentar


      • #4
        Die Datenbankformate von ACDSee Pro 10 und ACDSee Ultimate 10 sind identisch. Laut dieser Liste, sollte das auch für ACDSEE v20 gelten. Es wäre also möglich, in allen drei Programmen auf die selbe db zuzugreifen. Worin ich allerdings keinen Nutzen erkennen kann, da die Programme niemals gleichzeitig auf eine db zugreifen dürfen, auch wenn das von AC nicht verhindert wird.

        Ich kann mir allerdings vorstellen, zwei Versionen gleichzeitig laufen zu lassen (z.B. Pro10 und Ulti10) um z.B. in einem Programm eine längeren Batch laufen zu lassen, während man im anderen Programm Bilder editiert. Solange man sich auf iptc Metadaten beschränkt, und die AC Metadaten nicht nutzt, bekommt man auch keine großen Probleme mit der Datenbank, da AC geänderte iptc Metadaten automatisch erkennt, sobald es die Dateien im Verwalten-Modus auflistet. Auch geänderte Entwicklungseinstellungen werden von beiden Programmen automatisch erkannt, da sie nicht in der db gespeichert werden.
        Zuletzt geändert von Emil; 19.04.2017, 10:10.

        Kommentar


        • #5
          Dieses Paket Agebot mit Normal Pro und Ultimate ist doch sinnfrei. Es verdeutlicht nur, was ACDSee von ihren Kunden hält.

          Kommentar

          Lädt...
          X