Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ultimate 8: wie Kategorien in neue Datenbank übernehmen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ultimate 8: wie Kategorien in neue Datenbank übernehmen

    Hallo,
    ich bin vor einigen Tagen von Pro 7 auf Ultimate 8 umgestiegen und habe es auch geschafft, dass meine Kategorien das Upgrade "mitgemacht" haben - was mir bei früheren Upgrades meistens nicht gelungen ist.
    Nun stelle ich aber mit Schrecken fest, dass die Datenbank auf meinem Laufwerk "C" ist, und das ist rappelvoll. Deshalb habe ich Ultimate 8 eigentlich auf "D" installiert, aber auf "C" finde ich auch ACDSee-Ordner, und eben auch die Datenbank.
    Die Datenbank von Pro 7 hatte ich auf "D". Nun habe ich auf "D" eine neue Datenbank für Ultimate eingerichtet, den Default-Ordner und Default.dbin da rein kopiert, die Fotos sind auch da gelandet, nur die Kategorien nicht.

    Frage: wie kann ich es hin bekommen, dass auch die Kategorien mit "umziehen"? Muss ich die Bilder neue katalogisieren in der neuen Datenbank?

    Ich hoffe, dass ich mich einigermaßen verständlich ausgedrückt habe... aber die ACDSee-Datenbank wird mir wohl immer wieder Probleme bereiten, glaube ich... Und die Hilfe-Seiten finde ich eher kompliziert als wirklich hilfreich.

    Liebe Grüße
    lillilu

  • #2
    In Ultimate EXTRAS/DATENBANK/DATENBANK KONVERTIEREN aufrufen und dem Dialog folgen.

    Unabhänging davon unbedingt auf LW C Platz schaffen, ein Windows-Rechner braucht das.

    Kommentar


    • #3
      Hallo Arno,
      danke schön für deine Antwort.
      Aber ich bin mir nicht sicher, ob das mein Problem löst. Ich habe zum einem Pro 7 schon deinstalliert (die Datenbank ist allerdings ja da), zum anderen habe ich die Datenbank aus Pro 7 ja schon konvertiert. Alle Kategorien wurden auch übernommen, was mir bei meinen 10.000en von Fotos auch wichtig war.
      Inzwischen ist mein "C" so voll wie noch nie, Ultimate hat den restlichen freien Platz wohl regelrecht "gefressen" .
      Ich habe leider nicht so viel Ahnung, was das System betrifft, aber ich befürchte, dass es kurz vor einem Crash steht... Habe schon alte Systemwiederherstellungspunkte gelöscht, den Speicher dafür sehr verkleinert.
      Bin echt ratlos, wie ich auf C Platz schaffen kann... Notfalls fliegt Ultimate runter...

      Kommentar


      • #4
        Habe doch eben versucht, die Datenbank aus Pro 7 noch mal zu konvertieren, bin dem Dialog gefolgt, aber die Konvertierung ist fehlgeschlagen, die Datenbank wäre wohl beschädigt...
        Ich arbeite ja eigentlich wirklich gerne mit ACDSee, aber bei jedem Upgrade habe ich leider Probleme, vielleicht, weil ich eine "einfache" Userin und keine PC-Fachfrau bin...;-). Aber das jetzt mit dem vollgemüllten "C" macht mir nun wirklich schwer zu schaffen. Ich hoffe nicht, dass es darauf hinausläuft, dass ich all meine Kategorisierungen zum wiederholten Mal neu machen muss.
        Das Thema Datenbank erscheint mir einfach zu kompliziert für mich zu sein...

        Kommentar


        • #5
          ich habe nur Pro 8. da würde das Problem wie nachfolgend beschrieben lösbar sein, ich vermute, in Ultimate müsste dies genauso gehen:
          1.: Mit der alten Datenbank: Mit "Extras\Metadaten\ACDSee metadaten einbetten..." die Daten in die Dateien selbst schreiben.
          2. Eine neue Datenbank an der gewünschten Stelle einrichten.
          3. Mit dieser neuen Datenbank: Unter "Extras\Datenbank\katalogisieren..." die Daten aus den Dateien wieder auslesen.
          Ich verwende dieses Verfahren regelmässig, um meine Daten zwischen Desktop und Laptop abzugleichen.

          Kommentar


          • #6
            Hallo German_opa,
            danke schön für deine Antwort.
            Ich bette ganz regelmäßig bei jedem Schließen des Programms und auch mal zwischendurch die Metadaten ein.

            Inzwischen habe ich auch wohl die Datenbank auf meinem Laufwerk "D". Hatte den Catalog-Ordner nach "D" verschoben und dann über Datenbank - neu die Default.dbin-Datei geöffnet, alle Kategorien sind da, soweit ich es bisher überprüft habe.

            Aber scheinbar gibt es noch ein anderes Problem: Obwohl jetzt bei Extras - Optionen - Datenbank meine aktuelle Datenbank erscheint, legt sich automatisch auf "C" wieder ein Ordner "Catalogs" an, in dem sich dann auch wieder die Ordner 80Ult und darin Default und "Default.dbin befinden. Es wird also scheinbar da wieder eine Datenbank angelegt.
            Wie kann ich denn das nur verhindern? Ich arbeite doch jetzt mit der Datenbank auf "D", wie mir auch angezeigt wird. Auf "C" will ich überhaupt nichts mehr abgespeichert haben, weil es zu voll ist. Habe mir gerade erst durch das Verschieben des Catalog-Ordners wieder Platz geschaffen, die Datenbank umfasste bereits über 7 GB!
            Dieses Problem hatte ich bei den Vorgängerversionen nicht (seit Pro2.5, glaube ich).

            Kommentar


            • #7
              Wenn ich deine Frage richtig verstanden habe, möchtest du nur, das die Datenbank nicht mehr auf LW C: sondern auf LW D: abgelegt wird, um auf LW C: Platz zu schaffen. Wenn dem so ist dann geht das ganz ohne konvertieren und sonstigem Brimborium:

              AC legt die Datenbank normalerweise im Benutzerprofil ab. Bei deinem Ultimate müsste sie hier liegen: %USERPROFILE%\AppData\Local\ACD Systems\Catalogs\80Ult

              - öffne ein Explorer Fenster und gehe in das Verzeichnis der DB. Dort findet sich eine "Default.dbin" und eine Ordner mit dem Namen "Default"
              - öffne ein weiteres Explorer Fenster und suche dir einen hübschen Platz auf LW D: der die Datenbank enthalten soll
              - kopiere die Datei und das Verzeichnis aus dem ersten Fenster in das Zweite
              - öffne AC und rufe "Datei - Datenbank - öffnen" auf
              - suche im Dialog das Verzeichnis auf LW D:, das die kopierte Datenbank enthält, wähle dort die "Default.bin " aus und klicke auf "öffnen"
              - AC wird jetzt neu starten und sollte dann die DB vom neuen Platz nutzen.
              - prüfe, ob alles wie gewünscht läuft
              - wenn dem so ist, kannst die DB auf LW C: , also den Inhalt des ersten Explorer Fenster löschen.
              - fettich

              Mal 'ne Frage was für Dateien hast du im Katalog?

              PS: Da dein LW C: recht klein zu sein scheint, vermute ich, das es eine SSD ist - eigentlich ist eine SSD der ideale Platz für die DB, zumindest wenn man AC oft nutzt.
              Zuletzt geändert von Emil; 19.03.2015, 15:14.

              Kommentar


              • #8
                Hallo Emil,
                danke schön für deine ausführliche und sehr verständliche Antwort. Es funktioniert jetzt scheinbar alles, ohne wieder neue Ordner auf "C" zu installieren.

                Ich habe eigentlich eine große Festplatte, 1 TB (keine SSD), aber "C" ist einfach zu klein angelegt, da habe ich nicht aufgepasst. Ich hatte zum ersten Mal das Betriebssystem selber installiert, weil ich einen Free Dos-Laptop gekauft habe, und für C nur knappe 60 Gb, so wie es mir vorgegeben wurde, eingeräumt. Ich habe damals nicht bedacht, dass Windows 7 so viel Platz braucht. Und ich habe halt sehr viele Programme drauf, u.a. Photoshop CS6, was auch sehr viel Platz braucht. Lr habe ich auch noch, aber das werde ich evtl. doch deinstallieren, weil ich einfach besser mit ACDSee zurecht komme.
                Diese Programme habe ich aber auch schon auf "D". Aber es befinden sich ja immer auch noch Ordner auf C, von denen ich nicht weiß, ob man die verschieben kann (bei App Data, Common Files, ProgrammData usw.).
                Und LW C lässt sich ja auch wohl nachträglich nicht vergrößern.
                Ich hätte über dies Zusammenhänge gerne mehr Kenntnis, aber in Büchern findet sich so etwas Weiterführendes ja wohl eher nicht.

                Ansonsten fotografiere ich einfach sehr sehr viel, neuerdings in RAW, und tue mich mit dem Löschen schwer. Vieles ist auch auf externe Festplatten ausgelagert.

                Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
                Petra

                Kommentar


                • #9
                  Für Windows 7 gibt es eine wunderbar einfache Methode, alle Benutzerprofile, also sämtliche Benutzerdaten, an einem anderen Ort zu speichern. Dazu benötigt man allerdings eine Boot-DVD und den Mut, ein paar Kleinigkeiten in der Kommandozeile zu machen. Die Vorgehensweise kann man u.a hier nachlesen. Es gibt alternative Methoden, die tief in die Registry eingreifen und imho risikoreich sind, aber die verlinkte Methode ist geradezu kinderleicht. Allerdings ist dieses Thema in diesem Forum off topic.
                  Zuletzt geändert von Emil; 20.03.2015, 23:05.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich glaube, von so was lasse ich besser die Finger, Emil, das Risiko ist mir doch zu groß, dass dann nichts mehr geht. Aber danke schön für den Link.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X